AZZURRO

Mit 100 Songs durch Italien
Ein Reiseführer ohne Sehenswürdigkeiten

»[Eric Pfeil] ist ein fabelhafter Erzähler, witzig, klug, mit ungeheurer Leichtigkeit, aber nie oberflächlich. Schafft es spielend, mit seinen Geschichten den italienischen Menschen tief in die Seele zu schauen.« ― Christine Westermann ― WDR 5 Bücher

»Beim Lesen wird stets die Neugier angeregt, und man findet sich in dem kleinen Dilemma: Man möchte das Buch nicht aus der Hand legen, würde aber doch auch gerne direkt das gerade beschriebene Stück hören.« ― Mint Magazin für Vinylkultur

»Zielsicher, kenntnisreich und mit der nötigen Verve schreibt Eric Pfeil auf über 300 Seiten von den Eigenheiten der italienischen Musik der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.« ― Lars Fleischmann ― taz

„Eric Pfeils Buch „Azzurro“ bekommt den Spagat hin, gleichzeitig kenntnisreich viele Fakten zu liefern und enorm gute Laune zu machen. (…) Pfeil (…) schreibt ganz leicht von den großen Dingen. (…) Ein wunderschönes Buch über eine sehr verbreitete Sehnsucht.“ – Johanna Adorján – Süddeutsche Zeitung

»In „Azzurro“ nimmt Eric Pfeil seine Leserschaft mit auf eine Reise, die 100 Popsongs lang dauert und von der man sich wünscht, sie gehe nie zu Ende.« ― Claudia Cosmo ― WDR 5 Bücher

»Wer nach diesem Buch keine Italo-Pop-Epiphanie erlebt, soll für immer im Fegefeuer des norwegischen Doom-Metall schmoren!« ― Jens Buchholz ― Frankfurter Rundschau

„(…) „Azzurro“ heißt ein herrliches Taschenbuch mit hundert Geschichten zu hundert italienischen Songs. (…) Schönes Buch zu Musik, die wir alle kennen und lieben. Also, auf nach Rimini mit diesem Soundtrack im Ohr.“ ― Elke Heidenreich

»Besser verstehen kann man den italienischen Pop mit Eric Pfeils neuem Buch. […] Vom belcanto bis zur musica leggera erzählt Pfeil von den Ausformungen des italienischen Pop in skurril witzigen, als auch tragischen Anekdoten und Geschichten.« ― detektor fm

»[M]an lernt so viele, teils verschollene, teils 100 Hit Wonder, teils einfach nur hierzulande Unbekannte kennen, dass man sich am liebsten ins Auto setzen und bis zum Zipfel hinunterrutschen würde, mit diesem Soundtrack in den Ohren.« ― Film, Sound & Media

»Sehnsuchtsmusik, die manchmal schon beim Lesen erklingt. Es geht gar nicht anders als mit diesem Reiseführer vor dem Plattenspieler zu sitzen.« ― Kurier

»Eric Pfeil erzählt beiläufig die italienische Musikgeschichte seit der Nachkriegszeit.« ― Ocke Bandixen ― NDR Kultur

»Früher gab’s das Buch zum Film. Das hier ist definitiv mehr als das Buch zur Playlist. Lesen, losfahren, hören!« ― Welt am Sonntag

„Es ist der unterhaltsamste und sinnlichste Reiseführer, der sich für dieses sehr unterhaltsame und sinnliche Land vorstellen lässt“Rolling Stone

„“Azzurro“ bewegt sich elegant tänzelnd zwischen musikimmanenter Analyse, biografischen Details und historischen Hintergrundinformationen. Analog zum Gegenstand des Buchs, der musica leggera, gelingt es Eric Pfeil, Kenntnisreichtum im Gestus sprachlicher Leichtigkeit zu vermitteln.“Musik Express

„Azzurro” von Eric Pfeil hat mir das Land näher gebracht als jedes Geschichtsbuch. Und das, obwohl ich selbst zur Hälfte Italienerin bin. Musikalische Horizonterweiterung, gepaart mit Geschichtsunterricht. Stark!“Krachfink

„Eric Pfeils Buch „Azzurro“ ist wie ein Schlüssel zur italienischen Seele, ein ganz besonderer Reiseführer und auch eine sehr unterhaltsame Kulturgeschichte des modernen Italien.“Domradio

„Ein super Soundtrack, nicht nur für Urlaubsreisende“BR, Zündfunk

Foto: kiwi